KONTAKT

Anita Wunderlich

Saalenstein 13

95189 Köditz

Telefon: 09281  820 78 27

Mobil: 0160  813 96 49

info@luna-spirit.de

www.facebook.com/LunaSpirit13

www.instagram.com/luna_spirit_coaching

Im Kinderbuch „Das große und das kleine NEIN“ von Gisela Braun und Dorothee Wolters können Kinder lernen, Gefühle und Bedürfnisse mit Selbstbewusstsein zu vertreten – auch in Bezug auf die körperliche Selbstbestimmung … Wenn wir als Erwachsene schlecht Nein sagen können, sind die Ursachen meist frühere Prägungen und Muster. Wer als Kind abhängig von Zuwendung der Umwelt war und in der Familie nicht genug davon bekommen hat, merkte, dass „Ja“ sagen immer besser ankam. Das eigene „Nein“ wurde vielleicht von anderen durch Liebesentzug, Wut, Enttäuschung oder Ablehnung beantwortet. Dieses angepasste Verhalten wird im Bewusstsein abgespeichert. Eine gesunde, reife Persönlichkeit kennt die eigenen Bedürfnisse und Kapazitäten und setzt eigene Grenzen. Tun wir das nicht, strömen die Einflüsse ungefiltert auf uns ein und wir sind nur noch damit beschäftigt zu reagieren. Wir sind fremdbestimmt, fühlen uns überfordert, klein, gestresst, … Dieses Verhalten betrifft besonders Frauen, da sie oft darauf konditioniert werden, zurückzustecken, andern zu gefallen. Frauen, die Nein sagen, gelten dann als schwierig und kompliziert. Bei Männern wirkt es souverän. Ein glaubwürdiges „Nein“ ist eine innere Haltung und verhindert – wenn wir es anwenden – unangenehme Nebenwirkungen, z. B. ein schlechtes Gewissen, unangenehme Reaktionen der anderen, Kränkung der anderen usw. 5 Tipps für richtiges Nein-sagen: 1. Bauchentscheidungen Bei weniger bedeutenden Entscheidungen hör auf Deinen Bauch! Eine Freundin will am Wochenende etwas mit dir unternehmen, aber du willst einfach mal deine Ruhe? Sag ihr freundlich, dass es nicht klappt – vielleicht an einem anderen Tag. 2. Bedenkzeit Lass dir für wichtige Entscheidungen die Zeit, die du brauchst. Lass dich nicht überrumpeln. Wenn du darüber nachdenken willst, sag lieber „Ich gebe dir morgen Bescheid.“ 3. Ursachen finden Krame in deiner Vergangenheit, warum du nicht Nein sagen kannst. Das ist der erste Schritt zur Veränderung. 4. Fremd-Nein Wie reagierst DU, wenn andere dir etwas abschlagen? Wie empfindest du solche Situationen? Kannst du es akzeptieren? 5. Authentisches Nein Übe Situationen, in denen du Nein sagen willst. Wie würdest du antworten, ohne den anderen zu verletzen und glaubwürdig zu sein? Coaching-Tipp: In einer Coaching-Schnupperstunde gehen wir deinen persönlichen Ursachen auf den Grund und entwickeln Strategien für dein erfolgreiches NEIN. Beratung & Termin unter 0160/813 96 49.

Das große NEIN:

Endlich Nein sagen können

Blog-Artikel 8 - 17.12.2021

KONTAKT

Anita Wunderlich

Saalenstein 13

95189 Köditz

Telefon: 09281  820 78 27

Mobil: 0160  813 96 49

info@luna-spirit.de

www.facebook.com/LunaSpirit13

www.instagram.com/luna_spirit_coaching

Das große NEIN:

Endlich Nein sagen können

Blog-Artikel 8 - 17.12.2021
Im Kinderbuch „Das große und das kleine NEIN“ von Gisela Braun und Dorothee Wolters können Kinder lernen, Gefühle und Bedürfnisse mit Selbstbewusstsein zu vertreten – auch in Bezug auf die körperliche Selbstbestimmung … Wenn wir als Erwachsene schlecht Nein sagen können, sind die Ursachen meist frühere Prägungen und Muster. Wer als Kind abhängig von Zuwendung der Umwelt war und in der Familie nicht genug davon bekommen hat, merkte, dass „Ja“ sagen immer besser ankam. Das eigene „Nein“ wurde vielleicht von anderen durch Liebesentzug, Wut, Enttäuschung oder Ablehnung beantwortet. Dieses angepasste Verhalten wird im Bewusstsein abgespeichert. Eine gesunde, reife Persönlichkeit kennt die eigenen Bedürfnisse und Kapazitäten und setzt eigene Grenzen. Tun wir das nicht, strömen die Einflüsse ungefiltert auf uns ein und wir sind nur noch damit beschäftigt zu reagieren. Wir sind fremdbestimmt, fühlen uns überfordert, klein, gestresst, … Dieses Verhalten betrifft besonders Frauen, da sie oft darauf konditioniert werden, zurückzustecken, andern zu gefallen. Frauen, die Nein sagen, gelten dann als schwierig und kompliziert. Bei Männern wirkt es souverän. Ein glaubwürdiges „Nein“ ist eine innere Haltung und verhindert – wenn wir es anwenden – unangenehme Nebenwirkungen, z. B. ein schlechtes Gewissen, unangenehme Reaktionen der anderen, Kränkung der anderen usw. 5 Tipps für richtiges Nein-sagen: 1. Bauchentscheidungen Bei weniger bedeutenden Entscheidungen hör auf Deinen Bauch! Eine Freundin will am Wochenende etwas mit dir unternehmen, aber du willst einfach mal deine Ruhe? Sag ihr freundlich, dass es nicht klappt – vielleicht an einem anderen Tag. 2. Bedenkzeit Lass dir für wichtige Entscheidungen die Zeit, die du brauchst. Lass dich nicht überrumpeln. Wenn du darüber nachdenken willst, sag lieber „Ich gebe dir morgen Bescheid.“ 3. Ursachen finden Krame in deiner Vergangenheit, warum du nicht Nein sagen kannst. Das ist der erste Schritt zur Veränderung. 4. Fremd-Nein Wie reagierst DU, wenn andere dir etwas abschlagen? Wie empfindest du solche Situationen? Kannst du es akzeptieren? 5. Authentisches Nein Übe Situationen, in denen du Nein sagen willst. Wie würdest du antworten, ohne den anderen zu verletzen und glaubwürdig zu sein? Coaching-Tipp: In einer Coaching- Schnupperstunde gehen wir deinen persönlichen Ursachen auf den Grund und entwickeln Strategien für dein erfolgreiches NEIN. Beratung & Termin unter 0160/813 96 49.