KONTAKT

Anita Wunderlich

Saalenstein 13

95189 Köditz

Telefon: 09281  820 78 27

Mobil: 0160  813 96 49

info@luna-spirit.de

www.facebook.com/LunaSpirit13

Im Märchen „Frau Holle“ von den Brüdern Grimm hat das fleißige Mädchen den Mut, in den Brunnen zu springen, um ihre Spindel zu holen - wenn auch durch Druck der Stiefmutter. Der Brunnen ist hier Symbol des Portals zur Anderswelt, in die sie gelangt. Frau Holle steht für die Göttin der Erde und des Himmels (Muttergöttin, Holla, Hulda, auch Perchta). Das Springen (= Loslassen) bringt ihr Glück, da sie alle Aufgaben mit Fleiß und Gutmütigkeit erfüllt. Viele kleine Entscheidungen wie aufstehen, Kaffee oder Tee trinken, Weg zur Arbeit, Essen wählen usw. werden durch unser Handlungsgedächtnis zu Gewohnheiten. Oft stehen wir aber vor großen Entscheidungen, die uns Mut abverlangen und durch Ängste verzögert oder verhindert werden. Das kann ein Jobwechsel, die Trennung vom Partner, das Beenden einer Freundschaft, das Aufnehmen eines Kredits o. Ä. sein. 7 Tipps für mutige Entscheidungen: 1. Überblick Überlege, ob die Entscheidung wichtig für dich ist. Ändert sich dadurch dein Leben zum Positiven? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Was bedeutet das für dein weiteres Leben? Erstelle dazu ein Mindmap oder eine Pro-und-Kontra-Liste. 2. Kopf & Bauch (Herz) Was sagt dein Bauchgefühl dazu? Welche Gefühle kommen hoch, wenn du dir das Leben ohne oder mit dieser Entscheidung vorstellst? Ist es eine reine Verstandesentscheidung? 3. Atmosphäre Raus an die Luft! Bei einem ausgedehnten Spaziergang wird der Kopf frei und die Entscheidung fällt leichter. 4. Die richtige Zeit Schlaf die berühmte eine Nacht drüber! Manche Entscheidungen lassen sich besser am Morgen, andere besser am Abend oder an einem stressfreien Tag treffen. Auch Urlaub kann helfen: Man trifft andere Menschen und kann in Ruhe nachdenken. 5. Partner/in, Freund/in Ein eingehendes Gespräch mit einer vertrauten Person kann neue Sichtweisen oder Argumente bringen. 6. Selbstanalyse Werte möglichst objektiv die Vor- und Nachteile aus. Welches Argument beruht auf Ängsten? Sind diese begründet? Sind sie stärker als mein Wunsch nach Veränderung? 7. Vorwärts denken! Die meisten wichtigen Entscheidungen stehen an, wenn der Ist-Zustand nicht mehr passt. Stell dir vor, was sich durch die Entscheidung für dich verbessert. Fühl dich als Goldmarie! Womit wirst du „belohnt“? Workshop-Tipp: „Achtsame Kommunikation“, Termine unter: www.luna-spirit.de/Workshops. Wer sich oft dabei erwischt, Entscheidungen lieber aus dem Weg zu gehen, sollte zu einer Coaching-Schnupperstunde kommen. Wir gehen den Ursachen auf den Grund und pushen deine Entscheidungsfreudigkeit. Infos auf der Startseite (http://luna-spirit.de/) oder unter Tel. 0160/813 96 49.

Goldmarie: Mut, in den

Brunnen zu springen

Blog-Artikel 7 - 03.12.2021

KONTAKT

Anita Wunderlich

Saalenstein 13

95189 Köditz

Telefon: 09281  820 78 27

Mobil: 0160  813 96 49

info@luna-spirit.de

www.facebook.com/LunaSpirit13

Im Märchen „Frau Holle“ von den Brüdern Grimm hat das fleißige Mädchen den Mut, in den Brunnen zu springen, um ihre Spindel zu holen - wenn auch durch Druck der Stiefmutter. Der Brunnen ist hier Symbol des Portals zur Anderswelt, in die sie gelangt. Frau Holle steht für die Göttin der Erde und des Himmels (Muttergöttin, Holla, Hulda, auch Perchta). Das Springen (= Loslassen) bringt ihr Glück, da sie alle Aufgaben mit Fleiß und Gutmütigkeit erfüllt. Viele kleine Entscheidungen wie aufstehen, Kaffee oder Tee trinken, Weg zur Arbeit, Essen wählen usw. werden durch unser Handlungsgedächtnis zu Gewohnheiten. Oft stehen wir aber vor großen Entscheidungen, die uns Mut abverlangen und durch Ängste verzögert oder verhindert werden. Das kann ein Jobwechsel, die Trennung vom Partner, das Beenden einer Freundschaft, das Aufnehmen eines Kredits o. Ä. sein. 7 Tipps für mutige Entscheidungen: 1. Überblick Überlege, ob die Entscheidung wichtig für dich ist. Ändert sich dadurch dein Leben zum Positiven? Welche Vor- und Nachteile gibt es? Was bedeutet das für dein weiteres Leben? Erstelle dazu ein Mindmap oder eine Pro-und- Kontra-Liste. 2. Kopf & Bauch (Herz) Was sagt dein Bauchgefühl dazu? Welche Gefühle kommen hoch, wenn du dir das Leben ohne oder mit dieser Entscheidung vorstellst? Ist es eine reine Verstandesentscheidung? 3. Atmosphäre Raus an die Luft! Bei einem ausgedehnten Spaziergang wird der Kopf frei und die Entscheidung fällt leichter. 4. Die richtige Zeit Schlaf die berühmte eine Nacht drüber! Manche Entscheidungen lassen sich besser am Morgen, andere besser am Abend oder an einem stressfreien Tag treffen. Auch Urlaub kann helfen: Man trifft andere Menschen und kann in Ruhe nachdenken. 5. Partner/in, Freund/in Ein eingehendes Gespräch mit einer vertrauten Person kann neue Sichtweisen oder Argumente bringen. 6. Selbstanalyse Werte möglichst objektiv die Vor- und Nachteile aus. Welches Argument beruht auf Ängsten? Sind diese begründet? Sind sie stärker als mein Wunsch nach Veränderung? 7. Vorwärts denken! Die meisten wichtigen Entscheidungen stehen an, wenn der Ist-Zustand nicht mehr passt. Stell dir vor, was sich durch die Entscheidung für dich verbessert. Fühl dich als Goldmarie! Womit wirst du „belohnt“? Workshop-Tipp: „Achtsame Kommunikation“, Termine unter: www.luna-spirit.de/Workshops. Wer sich oft dabei erwischt, Entscheidungen lieber aus dem Weg zu gehen, sollte zu einer Coaching- Schnupperstunde kommen. Wir gehen den Ursachen auf den Grund und pushen deine Entscheidungsfreudigkeit. Infos auf der Startseite (http://luna-spirit.de/) oder unter Tel. 0160/813 96 49.

Goldmarie:

Mut, in den Brunnen zu springen

Blog-Artikel 7 - 03.12.2021