KONTAKT

Anita Wunderlich

Saalenstein 13

95189 Köditz

Telefon: 09281  820 78 27

Mobil: 0160  813 96 49

info@luna-spirit.de

www.facebook.com/LunaSpirit13

www.instagram.com/luna_spirit_coaching

Mensch

ärgere dich nicht

Blog-Artikel 16 - 8.4.2022
Gefühle sind immer Signale. Ärger zeigt dir, dass dich etwas stört. Meist steckt ein Bedürfnis, das dir wichtig ist, dahinter … Deine Mutter kritisiert deine Frisur oder deine Kleidung, der Chef hofiert deine Kollegin und behandelt dich wie Luft, die Kollegin verkauft deine Idee als ihre, … Und jetzt: gelassen bleiben! Wenn es so einfach wäre! Notfalltipps gegen Ärger 1. Atmen Wenn Ärger in dir hochsteigt, atme langsam und bewusst durch die Nase ein und durch den Mund aus. Damit verhinderst du das flache, hektische Atmen, das bei Aufregung eintritt. 2. Abstand Meist ärgern wir uns über Dinge, die wir persönlich nehmen. Und meist ist es Ansichtssache, ob das Ärgernis überhaupt etwas mit uns zu tun hat. Vielleicht kannst du kurz aus dem Raum oder vor die Tür gehen und dir einen Augenblick Ruhe gönnen. 3. Ärgerskala Dein Ärgern ändert nichts an der Situation. Sie ist passiert. Überlege dir auf einer Skala von 1 bis 10, wie sehr du dich darüber ärgern willst. Die bloße Vorstellung des niedrigen Levens hilft, sich weniger zu ärgern. 4. Perspektive wechseln Bist du etwas beruhigter, kannst du die Situation aus der Gegenüberperspektive betrachten. Versuche, dich in die andere Person hineinzuversetzen: Warum könnte sie sich so verhalten? So lernst du, dass es immer eine zweite Seite gibt. 5. Akzeptanz Wenn du die Situation nicht ändern kannst, versuche, sie zu akzeptieren. Der ständige Kampf dagegen kostet dich Kraft und Energie. 6. Positiv denken Alles hat seinen Sinn. Was will das Gefühl Ärger dir sagen? Gibt es trotzdem etwas, was du an der anderen Person magst? Wenn nicht, verbanne sie aus deinem Leben. Ist das nicht möglich, stell dir vor, sie wäre Luft oder hat ein Schweinchenkostüm an! (Ja, dieser Tipp ist ernst gemeint.) Meist helfen auch positive Affirmationen zu dir selbst: Ich bin der Mittelpunkt meines Lebens. Ich bin frei und lebe mein Leben. Ich liebe und wertschätze mich selbst. Ich habe das Recht, so zu sein wie ich bin. Ich bin einmalig. Workshop-Tipp: „Mensch ärgere dich nicht“, Termine unter: www.luna-spirit.de/Workshops. In einem persönlichen Coaching können wir klären, wo dein Ärger herkommt und wie du ihn loswirst. In einem kostenlosen Telefongespräch erkläre ich dir gern meine Arbeitsweise und d kannst entscheiden, ob das eine passende Möglichkeit für dich ist, dein Leben ärgerfrei zu gestalten. Infos auf der Startseite (http://luna-spirit.de/) oder unter Tel. 0160/813 96 49.

KONTAKT

Anita Wunderlich

Saalenstein 13

95189 Köditz

Telefon: 09281  820 78 27

Mobil: 0160  813 96 49

info@luna-spirit.de

www.facebook.com/LunaSpirit13

www.instagram.com/luna_spirit_coaching

Mensch

ärgere dich nicht

Blog-Artikel 16 - 8.4.2022

Gefühle sind immer Signale. Ärger zeigt dir, dass dich etwas stört. Meist steckt ein Bedürfnis, das dir wichtig ist, dahinter … Deine Mutter kritisiert deine Frisur oder deine Kleidung, der Chef hofiert deine Kollegin und behandelt dich wie Luft, die Kollegin verkauft deine Idee als ihre, … Und jetzt: gelassen bleiben! Wenn es so einfach wäre! Notfalltipps gegen Ärger 1. Atmen Wenn Ärger in dir hochsteigt, atme langsam und bewusst durch die Nase ein und durch den Mund aus. Damit verhinderst du das flache, hektische Atmen, das bei Aufregung eintritt. 2. Abstand Meist ärgern wir uns über Dinge, die wir persönlich nehmen. Und meist ist es Ansichtssache, ob das Ärgernis überhaupt etwas mit uns zu tun hat. Vielleicht kannst du kurz aus dem Raum oder vor die Tür gehen und dir einen Augenblick Ruhe gönnen. 3. Ärgerskala Dein Ärgern ändert nichts an der Situation. Sie ist passiert. Überlege dir auf einer Skala von 1 bis 10, wie sehr du dich darüber ärgern willst. Die bloße Vorstellung des niedrigen Levens hilft, sich weniger zu ärgern. 4. Perspektive wechseln Bist du etwas beruhigter, kannst du die Situation aus der Gegenüberperspektive betrachten. Versuche, dich in die andere Person hineinzuversetzen: Warum könnte sie sich so verhalten? So lernst du, dass es immer eine zweite Seite gibt. 5. Akzeptanz Wenn du die Situation nicht ändern kannst, versuche, sie zu akzeptieren. Der ständige Kampf dagegen kostet dich Kraft und Energie. 6. Positiv denken Alles hat seinen Sinn. Was will das Gefühl Ärger dir sagen? Gibt es trotzdem etwas, was du an der anderen Person magst? Wenn nicht, verbanne sie aus deinem Leben. Ist das nicht möglich, stell dir vor, sie wäre Luft oder hat ein Schweinchenkostüm an! (Ja, dieser Tipp ist ernst gemeint.) Meist helfen auch positive Affirmationen zu dir selbst: Ich bin der Mittelpunkt meines Lebens. Ich bin frei und lebe mein Leben. Ich liebe und wertschätze mich selbst. Ich habe das Recht, so zu sein wie ich bin. Ich bin einmalig. Workshop-Tipp: „Mensch ärgere dich nicht“, Termine unter: www.luna-spirit.de/Workshops. In einem persönlichen Coaching können wir klären, wo dein Ärger herkommt und wie du ihn loswirst. In einem kostenlosen Telefongespräch erkläre ich dir gern meine Arbeitsweise und du kannst entscheiden, ob das eine passende Möglichkeit für dich ist, dein Leben ärgerfrei zu gestalten. Infos auf der Startseite (http://luna-spirit.de/) oder unter Tel. 0160/813 96 49.